Gynäkologische Fachpraxis

– Dr. med. Bettina Thiel –

Coronamaßnahmen in unserer Praxis

Liebe Patientinnen,

  • Es besteht während des gesamten Aufenthaltes in der Praxis eine Maskenpflicht!
  • Der Mindestabstand von 1,5m muss in der ganzen Praxis eingehalten werden!
  • Für Ihre Begleitperson gilt die 3G-Regel. Ein Nachweis ist vorzulegen!
  • Kinder sind als Begleitung aktuell nicht erlaubt!
  • Dolmetscher benötigen einen tagesaktuellen Testnachweis!
  • Ehemänner oder Partner, als Begleitperson zum Organultraschall, benötigen einen tagesaktuellen Testnachweis!

Wir bitten Sie diese nötigen Maßnahmen zum Schutz aller einzuhalten.

Herzlich Willkommen

Sie als Patientin stehen für uns an erster Stelle. Wir möchten, dass Sie sich bei uns mit Ihren Problemen verstanden und gut aufgehoben fühlen.

Unsere Homepage soll Ihnen einen kurzen Überblick über unsere Leistungen geben. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Wir beraten Sie gerne ausführlich zur Krebsvorsorge, Schwangerschaft und Familienplanung und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im Dienste Ihrer Gesundheit.

Ihre Dr. med. Bettina Thiel und das Praxisteam

Kontaktdaten

Gynäkologische Fachpraxis in Uchte

Dr. med. Bettina Thiel

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mühlenstraße 20a
31600 Uchte

Öffnungszeiten

Tag Uhrzeit
Montag 08:00 – 12:30Uhr
Dienstag 08:00 – 12:00Uhr

14:00 – 18:00Uhr

Mittwoch 08.30 – 11:30Uhr

nur Rezeptausgabe und Überweisungen

Donnerstag 14:00 – 18:00Uhr
Freitag 08:00 – 12:30Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Leistungen

Hormonanalyse

Mit dem abnehmenden Östrogenspiegel kann es zu den typischen Wechseljahresbeschwerden kommen, wie:

  • Hitzewallungen
  • Unruhe
  • Kopfschmerzen
  • Herzrasen
  • Hautunreinheiten
  • Haarausfall  

Bei einer Hormonanalyse bestimmen wir Ihre altersabhängigen Hormone wie Testosteron, Östrogen, Gestagen, DHEA, Melatonin, Wachstumshormon u. ä.. Dieser umfassende ganzheitliche Check-up hilft, Störungen in Ihrem Körper, die irgendwann zu Krankheiten führen, bereits im Ansatz zu erkennen und zu behandeln. Sie haben dadurch die Chance, Ihrem Körper rechtzeitig das zu geben, was er braucht.

Infusionskuren

Steigende Umweltbelastungen und ein sinkender Östrogenspiegel in den Wechseljahren beeinflussen die Funktionen des Stoffwechsels. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, seelische Unausgeglichenheit  und Leistungsminderung können die Folge sein.

Infusionskuren gleichen vorhandene Defizite gezielt aus und stellen das „innere Gleichgewicht“ wieder her. Ihr Körper wird so entlastet und gereinigt, um das Immunsystem zu stärken und Krankheiten vorzubeugen. Wir nutzen die Infusionen zum Schutz gegen Osteoporose, zur Unterstützung in den Wechseljahren und zur Stärkung Ihrer körpereigenen Abwehr.

Erweiterte Krebsvorsorge

Für eine umfassende Vorsorge bieten wir Ihnen folgende Zusatzleistungen an:

  • Vaginalultraschall: Der Vaginalultraschall dient zur Früherkennung ernsthafter Erkrankungen der Gebärmutter, Eierstöcke und Blase, sowie zur Früherkennung von Veränderungen am inneren Genital, die eine spätere Schwangerschaft verhindern können.
  • Brustultraschall: Durch den Brustultraschall werden Veränderungen erkannt, bevor diese getastet werden können
  • HPV-Test (Humane-Papillom-Viren-Test): Der HPV-Test wird durchgeführt, um Viren, die zum Gebärmutterhalskrebs führen können frühzeitig erkennen zu können.
  • Dünnschicht-Zytologie (Thin-Prep-Test): Zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs durch eine besondere Abstrichtechnik und Untersuchung.
  • Immunologischer Stuhltest: Der immunologische Stuhltest dient zur Früherkennung von Darmkrebs. Dieser Test hilft, dass ca. 80 % unnötiger Darmspiegelungen vermieden werden können.

Schwangerschaftsvorsorge

Wir bieten folgende  Untersuchungen für ein Mehr an Sicherheit an:

  • Test auf Toxoplasmose: Eine Infektionskrankheit, die von der Mutter auf das ungeborene Kind übertragen werden kann.
  • Test auf Cytomegalie: Kommt es bei einer Schwangeren zu einer Erstinfektion mit dem Cytomegalie-Virus, besteht das Risiko, dass das Neugeborene schwere Erkrankungen aufweist (Schädigung von Gehirn, Lunge, Leber, Augen)
  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen: Ultraschalluntersuchungen sind nicht nur eine sehr wichtige medizinische Methode, um die Entwicklung Ihres Kindes gezielter verfolgen zu können, sie können auch die Beziehung zu Ihrem ungeborenen Kind fördern
  • Test auf B Streptokokken: B Streptokokken sind Bakterien, die sich bei jedem Menschen auf der Haut und im Darm finden. Grundsätzlich sind Streptokokken die Haupterreger für Kindbettfieber (Puerperalsepsis) und führen häufig zu vorzeitigen Wehen, Frühgeburtsbestrebungen und Blasensprung.

Gerne erläutern wir Ihnen in einem individuellen Gespräch, welche Vorsorgeuntersuchungen für Sie nötig, möglich und sinnvoll sind.

Empfängnisregelung und Familienplanung

  • Antibabypille: Die Antibabypille ist ein Kombinationspräparat aus Östrogen und Gelbkörperhormon mit guter Zykluskontrolle und einem günstigen kosmetischen Effekt auf die Haut. Sie ist für Frauen ohne besondere Risikofaktoren jeden Alters geeignet.
  • 3-Monats-Spritze: Die 3-Monats-Spritze wirkt ebenfalls wie die Minipille. Das Gelbkörperhormon wird alle drei Monate in die Gesäßmuskulatur gespritzt (Risiko: Bluterguss oder Spritzenabszess).
  • Hormonspirale: Die Hormonspirale (Intrauterinsystem) ist ein kleiner Kunststoffträger mit Gelbkörperhormon. Sie wird während der Periode oder einige Wochen nach der Entbindung in die Gebärmutter eingelegt und kann dort fünf Jahre verbleiben. Sie ist für alle Frauen geeignet, besonders für Frauen mit starker und schmerzhafter Periode. Sie weist eine sehr hohe Verhütungssicherheit auf.
  • Kupferspirale: Die Kupferspirale ist eine Verhütungsspirale mit dem Wirkstoff Kupfer, die in die Gebärmutter eingeführt wird. Sie kann dort 3-5 Jahre verbleiben. Sie bietet eine gute Verhütungssicherheit, führt jedoch mitunter zu stärkeren und schmerzhafteren Perioden.

Im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs ermitteln wir das für Sie optimale Verfahren.